Zu viele Baustellen

Das neue Jahr ist mit so vielen offenen Punkten gestartet, dass es absolut willkommen war, dass sich diese gleich noch vermehrt haben. Wie das halt so ist :) Über Zufall habe ich vom Plan einer Anthologie erfahren, zu der ich dann promt eingeladen wurde etwas beizusteuern. Das Thema: „Starke Gefühle“. Da ich sonst nur im Fantasy unterwegs bin, ist das eine tolle Möglichkeit, einmal außerhalb meiner sonstigen Schreibmuster etwas niederzuschreiben. Mittlerweile kommt sogar die 3. Kurzgeschichte dazu. Dabei hätte ich mir nie träumen lassen, dass mich Kurzgeschichten überhaupt so erfreuen könnten.

Der neue Roman hat dadurch, aber auch aufgrund anderer Prioritäten, nicht so viel Aufmerksamkeit erhalten, auch wenn Kapitel 10/31 gerade fertig geworden ist. Die Geschichte erfüllt mich mit so viel Freude, dass ich es dieses Mal noch professioneller angehen möchte. Aus diesem Grund, habe ich mir eine Lektorin besorgt, die mir noch einmal durch den Plot helfen soll sowie anschließend die Geschichten glatt zu bügeln. Auf diese äußert lehrreiche Zeit freie ich mich ungemein. Schließlich soll das Buch am Ende einem Verlag vorgelegt werden.

Die Leibziger Buchmesse ist nun gar nicht mehr so lange hin und mein Messeshirt wartet schon begierig im Schrank. So wie halt bin, wurde es gliefert und bei der Sichtprüfung stellt man in der letzten Zeile fest, dass sich ein Tippfehler eingeschlichen hat :/ Dumm und ärgerlich. Also das Ganze nochmal bestellt, denn man will sich ja nicht die Blöße geben. Ansonsten freue ich mich auf die vielen Autorenkollegen und neuen Kontakte, die ich vermutlich knüpfen werde.

Ich bin mir gar nicht sicher, ob ich eigentlich schon erwähnt habe, dass ich im Verein der BartBroAuthors im Beirat sitze. Die letzte Woche dort war richtig turbulent. Wir haben so viel klären, diskutieren und entscheiden müssen, dass mir davon ein wenig die Rübe rauchte. Da wird sich in der nächsten Zeit viel tun, so zum Beispiel die neue Webseite, an der ich mitwirken werde. Es bleibt spannend.

Nach beinah drei Jahren habe ich auch wieder eine Leserunde gestartet. Leider gab es insgesamt nur 9 Bewerbungen, weil ich aus Kostengründen nur eBooks verlosen kann. Dafür scheint die Geschichte sehr gut anzukommen und ich hoffe, dadurch neue Leser zu generieren. Ansonsten habe ich mir schon eine neue Plattform ausgesucht, auf der ich eine weitere Leserunde irgendwann im Mai starten werde. Wenn die Leseratten die Zeit nach der Buchmesse überstanden und ihren SuB ein wenig abgearbeitet haben.

, , , ,
Vorheriger Beitrag
Das Jahr ist gestartet
Nächster Beitrag
Deutscher Phantastik Preis 2017

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü