Nafishur CaraRezension zu Nafishur Praeludium Cara von Mary Cronos

Nachdem ich Nafishur Praeludium Dariel gelesen habe, musste natürlich direkt die zweite Sicht des ersten Teils von Cara folgen. Ich ging zunächst davon aus, dass es die gleiche Geschichte sein wird, nur aus einem anderen Blickwinkel. Bis dato ist mir gar nicht aufgefallen, dass Cara etliche Male länger abwesend war und mit anderen Stimmungen wieder auftauchte. Und genau um diese Zwischenstellen dreht es sich primär.

Was mir wirklich gut gefallen hat, war der Einstieg zu Cara und Ginga. Man lernt die beiden erst einmal kennen und erfährt wie sie zusammengekommen sind. Viel spannender ist jedoch der Einblick in Caras Familiengeschichte. Er macht die eigentliche Spannung der Geschichte aus. Vor allem aber, weil dadurch deutlich mehr Spannung in die Geschichte kommt, als bei Dariel. Leider muss ich gestehen, dass sich das ein wenig verliert und man mit etlichen offenen Fragen zurück gelassen wird. Es wurde einiges detailliert begonnen und dann nicht weiter verfolgt. Das ist schade, da sich die Fäden im 2. Teil wohl anders weiterspinnen werden.

In den ersten beiden Dritteln funktioniert das Konzept aus einer Geschichte, zwei Blickwinkel, hervorragend. Da sich anschließend die Pfade nicht nur kreuzen, sondern mehr und mehr decken, wurde es für mich zäh durchzuhalten. Einzig aus dem Grund, weil man schon weiß wie das Buch enden wird. 

Cara ist so ganz anders als Dariel und man taucht tief in ihre Gedankenwelt ein. Ich muss gestehen, dass es mir manchmal zu viel war und ich nicht mehr folgen konnte. Vielleicht tickt da mein Männerhirn auch einfach anders ;) Was ihre Gefühle angeht, hätte ich mir insbesondere bei Magnus gewünscht mehr zu erhalten. Warum reagiert sie so und was genau macht es mit ihr? Das sind aber Kleinigkeiten.

Zuletzt waren es, genau wie bei Dariel, die unzähligen “!?”, die mich im literarischen Fluss gestört haben. Teil mehrmals in einem Absatz. Ansonsten ist Nafishur Praeludium Cara aber eine runde Geschichte, der ich 3,5/5* gebe und die neugierig auf die Fortsetzung macht. Denn ganz offensichtlich geht es jetzt erst richtig los und Mary Cronos hat mich neugierig gemacht, wie es weitergeht.

Andere Meinungen zum Buch finden ihr hier:

the-anna-diaries.de
ebookninja.de

Menü