Neueste Rezensionen

  • Blut gegen Blut
  • Seelenläufer
  • Nebelkind
  • Eine Billion Dollar
  • Die Stadt der Träumenden Bücher
  • Der Marsianer
  • Die Bibel nach Biff
  • Tschernobyl
  • Passagier23
  • Scherbenseele
  • GoneGirl
  • Inferno
  • Ich bin die Nacht
  • Zero
  • Apokalypsis 2
  • Blackout
  • Evangelium des Blutes
  • Er ist wieder da
  • Apokalypsis 1
  • Der weite Weg der Hoffnung
  • Die siebte Gemeinde
  • Süd Salatonien
  • Katharsia
  • Tot ist nicht genug

    Abgeschlossene 3D Projekte

    Got you

    Got you

    Der Turm

    Der Turm

    Sanctuary

    Sanctuary

    Fahrzeug

    Fahrzeug

    Neueste Blog-Einträge

    Liebster Award – ich wurde nominiert!

    LiebsterawardIch bin in den letzten Tagen gleich drei Mal für den Liebster Award nomiert worden. Von den Autorenkollegen: Nike Leonhard, Bianca Fuchs und Jasmin Zipperling. Dieser Award dient dazu unbekannte oder kleinere Blogs vorzustellen und ihnen mehr Leser zuzuführen. Schaut also gerne auch bei den Damen einmal vorbei 🙂

    Die Idee ist, dass der Nominierer Fragen an die Nominierten stellt, welche diese wiederum beantworten. Da ich nun 3 Nominierungen habe, werde ich trotzdem alle nacheinander beantworten 🙂 Also los gehts:

    Nike Leonhards Fragen

    1. Was liest du gerade?

      Da ich gerade noch meinen eigentlichen Lesestoff von Cristina Haslinger, Benjamin Spang und M.D. Grand warte, habe ich jetzt mit „Der Herr aller Dinge“ von Andreas Eschbach angefangen.

    2. Welches Buch hat dich zuletzt richtig beeindruckt?

      Beeindruckt, im Sinne, dass ich es nicht mehr aus der Hand legen konnte „Passagier 23“ von Sebastian Fitzek.

    3. Was reizt dich an dem Genre, in dem du schreibst?

      Die grenzenlose Freiheit. Freiheit in der Gestaltung und Entwicklung von Figuren, Schauplätzen,  Welten und einigem mehr. Bei meiner überschäumenden Phantasie brauche ich diesen Freiraum allerdings auch. Und: der Leser hatten keinen bekannten Rahmen, in dem er sich bewegt, er ist mir völlig ausgeliefert 🙂

    4. Worüber würdest du nie schreiben?

      Liebesromane inklusive der damit einhergehenden Aktivitäten. Dafür habe ich kein Händchen.

    5. Stadt oder Land, wo würdest du leben, wenn du die freie Wahl hättest?

      Da ich mich bereits entschieden habe: Land. Da ich ein gebürtiger Stadtmensch bin, weiß ich die Ruhe hier draußen zu schätzen. Zudem ist es leichter unterwegs zu sein.

    6. Was ist deine größte Stärke?

      Das Leben mit Humor zu nehmen. Ich bin furchtbar emotional und steigere mich gerne zu schnell in Dinge rein, da hilft mir diese Eigenschaft stressige Situationen besser zu meistern.

    7. Wenn du eine Superfähigkeit haben könntest, welche wäre das?

      Ich habe keine Ahnung. Da ich immer alles haben will, wird es wohl am Ende keine werden 😛

    8. Wenn du in einem Buch leben müsstest, welches wäre das?

      In den Büchern von Christian Jacq, insbesondere in der Ramses-Reihe. Ich liebe Ägypten, obwohl ich noch nie dagewesen bin und Christian Jacq schafft es einen vollkommen in dieser Zeit eintauchen zu lassen. Da es eine moderne Zivilisation war, wäre sie gar nicht so unähnlich zu unserer heutigen Zeit. Abgesehen davon, dass ich diese Fragen auf Papyrus niederschreiben müsste 😉

    9. Was fällt dir beim Schreiben am schwersten?

      Das Plotten und überarbeiten. Einfach weil ich keine Geduld habe. Für das Plotten finde ich nie den roten Faden, also mache ich einfach darauf los und muss dann immer nacharbeiten. Beim Überarbeiten nervt mich inhaltliche Fehler auszubügeln und das es so unheimlich lange dauert. Wie gesagt, keine Geduld.

    10. Bist du Plotter oder Pantser/Discovery-Writer?

      Ich musste erst einmal googlen, was Pantser ist. Ich plotte den Grundstrang und der Rest entwickelt sich beim Schreiben. Mein Kopf nimmt mich auf erstaunliche Reisen mit, wenn er erst einmal heiß läuft. Da überrasche ich mich permanent selbst, deshalb möchte ich auf diesen Teil einfach nicht verzichten. Hinzu kommt, dass ich mich selbst nicht austricksen kann.

    11. Woran arbeitest du aktuell?

      Aktuell wird der 3. Teil von Xerubian, meine Fantasy-Welt, fertiggestellt. Hier befinde ich mich gerade in der zähen Überarbeitung 😉 Parallel sammel und bereite ich die Ideen für ein 4. Buch, auf das ich wirklich heiß bin. Hier sind es so viele Ideen, dass ich um einen guten Plot gar nicht herum komme. Der Anfang steht zumindest schon.

    Bianca Fuchs‘ Fragen

    1. Wann hast du dich entschlossen, einen Blog zu führen? Gab es vielleicht ein auslösendes Ereignis? Welches?

      Ich habe mich vor 7 Jahren nebenberuflich selbstständig gemacht und hatte immer vor auf diesen Zug aufzuspringen. Geschafft habe ich es nie. Auch heute schreibe ich eher sporadisch. Immer wenn ich eine Rezension verfasst habe oder mich bestimmte Themen beschäftigen, die ich wertvoll genug halte geteilt zu werden.

    2. Was möchtest du mit deinem Blog erreichen bzw. bewirken?

      Eigentlich möchte ich nur meine Gedanken teilen und damit Gleichgesinnte finden. Etwas Besonderes beabsichtige ich nicht damit.

    3. Gibt es ein Lieblingsthema, worüber du besonders gerne schreibst?

      Nein, eigentlich nicht.

    4. Was war dein liebstes Kinderbuch oder Kinderhörbuch?

      Ehrlich gesagt, kann ich das gar nicht mehr sagen. Ich müsste mal in die Kiste bei meinen Eltern reinschauen, da sind bestimmt noch ein paar Fundstücke drin. Aber wenn ich jetzt darüber nachdenke: der Struwwelpeter. Die Zeichnungen und Geschichten waren unglaublich einprägsam, einige Passagen kann ich heute noch aus dem Kopf aufsagen.

    5. Wohin ging deine schönste Urlaubsreise und warum war sie so besonders für dich?

      Das war Canada 2012. Die Reise war stressfrei, erholsam und doch so unglaublich abwechslungsreich. Ich habe mit die schönsten Landschaften ever gesehen. Dieser Urlaub hätte nie enden sollen 🙂

    6. Welche Eigenschaft schätzen deine Freunde an dir?

      Meine ehrliche, unterhaltsame und aufbauende Art. Ich kann gut zuhören und gute Ratschläge geben, darüber hinaus bin ich immer für jeden da.

    7. Hast du eine Angewohnheit, über die andere schon mal lächeln? Welche ist das?

      Ich habe einen Tick beim Essen von bestimmten Dingen. Es gibt ein regelrechtes Ritual, wie ich Lasagne esse, da schmunzeln meine Eltern noch heute 🙂 Zuerst die linke Ecke, dann die Rechte, anschließend wird der Rest in der Mitte auf gleiche Höhe geschnitten. Das wiederholt sich, bis zu letzten Bahn, diese wird dann auf Gabelbreite in Streifen geschnitten und verputzt. Ein weiterer Lasagne-Tick: das Messer wird nach jedem Habs saubergeleckt.

    8. Was schätzt du an anderen Menschen besonders?

      Uh, das ist ein wenig allgemein, denn kein Mensch ist gleich. Und so schätze ich bei den unterschiedlichsten Personen die verschiedensten Dinge. Bei dem einen die Kreativität, bei dem anderen die Ehrlichkeit, bei noch einem suche ich Rat und mit anderen habe ich einfach nur Spaß.

    9. Wenn du einen Tag jemand anderes sein könntest, wer wärst du dann gerne? Warum?

      Ich bin eigentlich ganz zufrieden mit mir, daher würde ich mir nur manchmal meine eigenen Macken weg wünschen. Damit stehe ich mir selbst nicht mehr im Weg und kann alles einfacher erreichen was ich mir vornehme. Generell sollte wir uns nicht wünschen jemand anderes zu sein. In jedem von uns steckt so viel mehr. Wir müssen es nur freilegen.

    10. Welche Erfindung sollte unbedingt noch zu deinen Lebzeiten gemacht werden?

      Eine nicht klemmende Unterhose für Männer, aber an der arbeite ich bereits selbst schon 😛

    11. Welches Projekt hast du dir für die nächste Zeit vorgenommen?

      Meine Frau hätte gern ein Kind und ich würde gern das 4. Buch anfangen. Mal schauen was die Würfel sagen. Spaß beiseite. Viel kann ich darüber noch nicht sagen, aber ich werde eine neue Romanserie beginnen, auf die ich mich bereits seit 6 Monaten freue.

     

    Jasmin Zipperlings Fragen

    1. Wer wer der Held Deiner Kindheit?

      Nicht direkt ein Held, aber besonders wichtig für mich: mein Teddybär. Den hatte ich von meiner Mutter bekommen, der sie bereits seit dem 16. Lebensjahr begleitet hat. Er hat mir unheimlich viel bedeutet. Seine Reste sind in einer Tüte unter dem Dachboden. Sie wegzuschmeißen kommt der Entsorgung eines Familienmitgliedes gleich.

    2. Bei welchem Buch hast Du nie bereut, es gelesen zu haben?

      Diese Liste ist viel zu lang, da wäre es einfache die aufzuzählen, die ich bereue. Denn Bücher, die mir nicht zusagen, lege ich weg und das ist erst 3x vorgekommen. Besonders schlimm fand ich hier „Abgeschnitten“ von Zokos und Fitzek.

    3. Was würde ich finden, wenn ich unter Dein Bett schaue?

      Einen staubigen Teppich. Ich mag keine Unordnung, daher hat bei uns alles seinen Platz 🙂

    4. Bei welcher Idee hast Du Dir gewünscht, es wäre Deine gewesen?

      Ich hatte eher Ideen, die später jemand anderes umgesetzt hat. Das hatte mich geärgert, weil ich den Ar*** nicht hochbekommen habe. Mittlerweile habe ich sogar verdrängt was es war. Deshalb möchte ich meine aktuelle Idee auf jeden Fall versuchen umzusetzen.

    5. Welches ungewöhnliche Tier durftest Du schon einmal streicheln?

      Letzte Woche konnte ich ein Schildkrötenjunges streicheln und ins Meer entlassen. Das war einfach großartig!

    6. Hast Du schon mal über Deinen eigenen Witz gelacht?

      Permanent. Das geschieht mir laufend, wenn ich meine Bücher gegenlese. Meine Frau schaut mich dann immer mit großen Augen an.

    7. Bei welchem Thema wirst Du zum Hulk?

      Bei Inkompetenz und Dummheit. Vor allem, wenn sie mich direkt betrifft. Da bin ich schneller im Orbit als eine Rakete.

    8. Was stört Dich an anderen Blogs?

      Gar nichts. Jeder soll seine Meinung kund tun, denn es wird jemanden geben der es liest.

    9. An welche Blogthemen hast Du Dich bisher noch nicht herangetraut, obwohl Du sie interessant findest?

      Da ich kein großer Blogleser bin, kann ich es gar nicht so festlegen. Fachthemen finde ich allerdings schwierig, weil ich selbst breit aufgestellt bin.

    10. Weshalb befandest Du Dich schon einmal im Auge des Shitstorms?

      Ich bin grundsätzlich extrem vorsichtig und versuche es allen recht zu machen, daher bin ich noch nie in solch eine Situation geraten. Und Gott bewahre, werde es jemals tun. Innerhalb eines Tages könnte sonst alles zerstört werden, was man sich über Jahre aufgebaut hat.

    11. Wenn Dich nichts halten würde – an welchem Ort würdest Du leben wollen?

      Canada. Die Landschaft ist ein Traum, die Leute sind relaxed und freundlich und der Mix zwischen Zivilisation und Natur ist nahezu perfekt.

    Meine Nominierungen

    Ich nominiere folgende Kollegen und befreundete Blogger:

    Daniela Rohr

    Patricia Jankowski

    Mareike Albracht

    Claudia Kowalski

    Meine Fragen

    1. Welcher ist dein Lieblingsblog und warum?
    2. Was begeistert dich an Literatur?
    3. Was ist für dich das Schlimmste was man mit Büchern machen kann?
    4. Welches Buch sollte man deiner Meinung nach unbedingt gelesen haben?
    5. Vanilla oder Schoko und warum?
    6. Beende folgenden Satz: „Meine Schranktür stand auf einmal offen. Helles Licht trat heraus und dann sah ich…“
    7. Was wäre dein liebster Lese-/Schreibplatz?
    8. Was  macht für dich einen guten Blog aus?
    9. Wenn du einem Kind einen Ratschlag geben solltest, welcher wäre das?
    10. Nenne mir eine lustige Waffe und was sollte sie können?
    11. Gefällt dir der BUchanfang: „Es war einmal…“?

    REGELN

    1. Danke der Person, die dich für den Liebster Award nominiert hat und verlinke ihren Blog in deinem Artikel.
    2. Beantworte die 11 Fragen, die dir der Blogger, der dich nominiert hat, gestellt hat.
    3. Nominiere 2 bis 11 weitere Blogger für den Liebster Award.
    4. 
Stelle eine neue Liste mit 11 Fragen für deine nominierten Blogger zusammen.
    5. Informiere deine nominierten Blogger über den Blog-Artikel.
    6. Das Beitragsbild kannst du optional in deinen Beitrag einfügen.
    7. Schreibe diese Regeln in deinen Liebster-Award-Blog-Artikel.

     

    Mehr erfahren

    Willkommen auf andreashagemann.com

    Ich wünsche Dir ein herzliches Willkommen! Das Internet ist riesig, daher freut es mich, dass dein Weg dich hierher geführt hat. Was hat diese Seite dir zu bieten?

    Zum einen informiere ich meine Leser über meine Aktivitäten als Autor und schreibe Rezensionen zu den Büchern, die ich gelesen habe. Vielleicht ist ja auch etwas für dich dabei! Ab und an finden Votings und Abstimmungen zu meinen geplanten Veröffentlichungen statt. Ich halte dich auch gerne über Facebook auf dem Laufenden.

    Zum anderen zeige ich, was ich mit meinem 2. Hobby, der 3D Visualisierung so alles anstelle.

    Du hast Anregungen, Fragen oder möchtest einfach mit mir in Kontakt treten, dann schreib mir einfach.

    andreashagemann.com